ansetzen

ansetzen
ạn·set·zen (hat) [Vt] 1 etwas (an etwas (Dat / Akk)) ansetzen etwas an etwas fügen und daran festmachen <Ärmel an das Kleid ansetzen>
2 etwas ansetzen die Zutaten, die man zu etwas benötigt, mischen und dann stehen lassen, damit sich die Konsistenz oder der Geschmack verändert <einen Teig, eine Bowle ansetzen>
3 etwas ansetzen etwas an den Mund setzen <ein Glas, ein Blasinstrument ansetzen>
4 etwas ansetzen bestimmen, wann etwas stattfindet <eine Tagung, eine Besprechung ansetzen>: eine Sitzung für die nächste Woche ansetzen
5 etwas setzt etwas an etwas wird allmählich von einer Schicht bedeckt <etwas setzt Kalk, Rost an>
6 jemand / etwas setzt etwas an jemand / etwas beginnt, etwas zu entwickeln ≈ jemand / etwas bekommt (23) etwas: Die Bäume setzen schon Blätter an; Du solltest mehr Sport treiben, du setzt einen Bauch an!
7 Fett ansetzen gespr; dick werden
8 etwas irgendwie ansetzen die Summe, die Höhe einer Sache schätzen ≈ veranschlagen <die Kosten, den Gewinn relativ hoch ansetzen>: den Wert des Schmucks mit 5000 Mark ansetzen
9 jemanden auf jemanden / etwas ansetzen dafür sorgen, dass jemand jemanden / etwas beobachtet oder verfolgt <einen Detektiv auf jemanden, auf jemandes Spur ansetzen>;
[Vi] 10 (zu etwas) ansetzen sich bereit machen, etwas zu tun <zu einem Sprung, zu einer Frage ansetzen>
11 (mit etwas) ansetzen mit etwas, das sich auf etwas Vorausgegangenes bezieht, beginnen: An dieser Stelle möchte ich mit meiner Kritik ansetzen
12 etwas setzt an etwas bleibt am Boden (des Topfes) haften <Milch, Reis>;
[Vr] 13 etwas setzt sich an etwas bildet sich und bleibt haften <Rost, Schimmel>
|| ⇒Ansatz

Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ansetzen — ansetzen …   Deutsch Wörterbuch

  • Ansetzen — Ansètzen, verb. reg. welches in zweyerley Gattung üblich ist. I. Als ein Activum, eine Sache an die andere setzen, der andern setzend nähern, und zwar, 1. In eigentlicher Bedeutung. Den Stuhl zu nahe an die Wand ansetzen. Einen Topf ansetzen, an… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • ansetzen — V. (Mittelstufe) mit etw. beginnen Beispiel: Das Flugzeug setzt zur Landung an. Kollokation: zu einer Antwort ansetzen ansetzen V. (Aufbaustufe) etw. in eine bestimmte Haltung bringen Beispiele: Er hat die Leiter an die Wand angesetzt. Sie setzte …   Extremes Deutsch

  • Ansetzen — Ansetzen, 1) (Milit.), die Cartouche a., sie mit einigen Stößen in das Geschütz treiben; 2) (Buchb.), den Deckel an ein Buch machen; daher Ansetzpappe, stärkere Pappe, woraus die Deckel der Bücher gemacht werden; 3) (Chem.), von Krystallen, so… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ansetzen — Ansetzen, das Straffspannen der Takelung …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ansetzen — Ansetzen, s. Ansatzpunkt und Schmieden …   Lexikon der gesamten Technik

  • ansetzen — anknüpfen; aufgreifen; weiterspinnen (umgangssprachlich); fortsetzen; einplanen; veranschlagen; festsetzen; anberaumen; anordnen; einberufen * * * an|set|zen …   Universal-Lexikon

  • ansetzen — 1. anbringen, angliedern, anhängen, anlegen, annähen, anreihen, anschließen, befestigen, beifügen, festmachen, fügen, hinzufügen, setzen, zufügen; (geh.): beigeben, hinzugeben; (ugs.): anmachen; (salopp): anknallen, hinmachen. 2. anfangen,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Ansetzen — 1. Gut ansetzen thut s nicht, man muss auch mit Ehren hinausführen. 2. Setz an, sagte Hans, mit der wächsernen Nase. 3. Was wohl ansetzt, lässt (gern) gute Letzt. – Eiselein. Die Letze, etwas das erfreut, ein beim Abschied zur Ergötzlichkeit… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • ansetzen — ạn|set|zen ; am oberen Ende ansetzen; einen Saum an den oder am Rock ansetzen …   Die deutsche Rechtschreibung

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”